Ratgeber: Beleuchtung für ein Streaming oder Gaming Zimmer

Um ein Gaming- oder Streaming-Zimmer mit bunter, individueller RGB-Beleuchtung auszustatten, benötigen Sie grundsätzlich bloß die gewünschte Zahl an LED-Streifen und eine Fernbedienung. Die LED-Streifen können an den Komponenten der Hardware und den Einrichtungsgegenständen angebracht und mit Verteilern zusammengeschlossen werden. Die Kosten für eine individuell gestaltete RGB-Beleuchtung variieren natürlich je nach Menge der LED-Streifen. Im Schnitt ist mit Kosten von rund 50 bis 120 Euro zu rechnen.

Machen Sie sich Gedanken über Ihre Lieblingsfarben und entwickeln Sie ein Raumkonzept

Selbstverständlich ist es möglich, LED-Streifen im Nachhinein abzuändern und die farbliche Gestaltung eines Gaming-Zimmers zu verändern. Dennoch ist es aus Kostengründen und im Hinblick auf praktische Aspekte sinnvoll, sich im Vorfeld über die Farbwahl Gedanken zu machen. Schließlich spielt auch die Art und Positionierung der Lichtquelle eine bestimmte Rolle - und diese zu verändern ist vielleicht etwas aufwendiger als das bloße Abänderung von LED-Strips.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt nur eine Farbe aus und braucht sich über etwaige Kontrastfragen nicht nachzudenken. Wer sich nicht für eine Lieblingsfarbe entscheiden kann, ist gut beraten, sich im Vorfeld deutlich mehr Zeit für die Entwicklung eines Raumkonzepts zu nehmen. Gerade für eine zwei- oder mehrfarbige Kombination ist es sinnvoll, auch an die Farben der Tastatur, des PCs, der Maus und der Bildschirme, sowie an sämtliche Möbel wie den Gaming-Stuhl, den Tisch und eine möglicherweise vorhandene Raumdekoration zu denken. Denn immerhin ist es ja das Zielt, dass diese zueinander passen und darüber hinaus mit dem LED-Streifen-Konzept eine angenehme Gesamtoptik bilden. Es empfiehlt sich, mit dem Farbkreis zu arbeiten und im Hinblick auf die Kontrastierung beispielsweise zwei einander gegenüberliegende Farben zu wählen. Als besonders beliebt gelten Rot, Blau, Grün und Pink. Die Wahl der Beleuchtung hat einen besonders großen Einfluss auf das allgemeine Farbklima. Beleuchtungen in Rot, Blau und Lila wirken in Kombination mit schwarzen und dunklen Möbeln sowie weißer Wandfarbe besonders attraktiv.

Die Hintergrundbeleuchtung für Monitore

Wenn es nun daran geht, die LED-Streifen anzubringen, so empfiehlt es sich, sich zunächst mit der Hintergrundbeleuchtung zu befassen. Die Rückseiten von Monitoren sowie die Unterkanten von Tischen sind hierfür die gängigsten Optionen. Selbstklebende LED-Streifen sind mit Sicherheit die einfachste Lösung.

Die Beleuchtung des PCs oder der Konsole

Um den PC beleuchten zu können, muss dieser ein Sichtfenster haben. Bei vorhandenem Sichtfenster ist eine RGB-Lösung am effektivsten. Darüber hinaus ist es sowohl bei PCs und Konsolen mit, als auch bei jenen ohne Sichtfenster möglich, zusätzliche Lichter anzubringen. Magnetische Lichter sind dafür beispielsweise sehr gut geeignet und gelten im Allgemeinen als einfache aber überaus effektive Lösung.

Beleuchtungsmöglichkeiten an der Wand

Mit Backgroundbeleuchtungen sowie aktiver und passiver Beleuchtung an Hardware-Komponenten und Tischen lässt sich bereits sehr viel an individueller Stimmung und Atmosphäre erzeugen. Natürlich sind damit aber noch nicht alle Beleuchtungsoptionen ausgelotet. Die Wände Ihres Streaming- oder Gaming-Zimmers bieten weitere Möglichkeiten, Beleuchtungsquellen anzubringen.

Lichtpaneele können dazu eingesetzt werden, das individuelle Farbklima in neue Sphären zu hieven. Gängige Modelle sind in der Lage bis zu 16,7 Millionen Farben unterstützen zu können. Mit Lichtpaneelen haben Sie die Möglichkeit, den gesamten Tag hindurch eine Vielzahl verschiedener Farbtöne und Schattierungen zu generieren und diese im Prinzip nach Lust und Laune abändern zu können. Die Paneele werden mittels Klebestreifen an der Wand befestigt und lassen sich mit einer eigenen App auf direktem Wege völlig unkompliziert steuern

Der eigenen Kreativität sind bei der Ausgestaltung von Beleuchtungsoptionen für das eigene Gaming- oder Streaming-Setup kaum Grenzen gesetzt. Es gibt auch Tastaturen sowie Mäuse und Stühle, die mit bunter Beleuchtung weitere Farbeffekte zu einer eindrucksvollen Gesamtoptik beisteuern.

Zu guter Letzt geht es nur noch darum, die passenden Positionen für die LED-Leisten zu finden und alle Zusammenschlüsse und Verkabelungen vorzunehmen. Ist auch das einmal erledigt, stehen tollen Gaming- und Streaming-Erfahrungen in Ihrem individuell gestalteten Ambiente absolut gar nichts mehr im Wege.

Fazit

Die farbliche Ausgestaltung eines Gaming- oder Streaming-Zimmers ist ein Unterfangen, dass Struktur und Planung verlangt. Wenn Wandfarben und Beleuchtungsoptionen geklärt sind, ist es an der Zeit, sich mit aktiven und passiven Beleuchtung von Hardware-Komponenten und Einrichtungsgegenständen zu beschäftigen. LED-Streifen bieten unzählige Möglichkeiten, Monitore, Stühle und Tastaturen gekonnt in Szene zu setzen. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich auch mit Wandbeleuchtungen beschäftigen. Lichtpaneele sind eine einfache aber ungemein effektive Möglichkeit, um das Farbklima eines Raumes zu gestalten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.