Außenbeleuchtung: Mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

Im Winter werden die Tage immer kürzer: Während am 21. Juni (Sommersonnenwende) zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang 16 Stunden und 12 Minuten vergehen, beträgt die Tageslänge am 21. Dezember (Wintersonnenwende) lediglich 8 Stunden und 13 Minuten. Dies bedeutet, dass Hausbewohner häufig im Dunkeln das Haus verlassen und/oder im Dunkeln zurückkehren. Eine gute Außenbeleuchtung sorgt für Sicherheit. Ein weiterer Aspekt ist der Einbruchschutz: Täter fühlen sich im Dunkeln sicherer als im Hellen.

Gute Gründe für eine hochwertige Außenbeleuchtung

Je länger die Nächte sind, desto mehr Zeit haben die Einbrecher im Dunkeln zu agieren - die Einbruchswahrscheinlichkeit steigt. Abhilfe schafft eine gute Außenbeleuchtung - sie bringt Licht ins Dunkle. Licht wird in allen Situationen benötigt, wo sich Menschen in der Nacht oder am Abend draußen aufhalten. Sei es die Gartenparty im Freien oder die Zigarette vor der Tür - in all diesen Situationen ist es sicherer, das Licht einschalten zu können, um Unfälle zu vermeiden. 

Welche Probleme treten auf, wenn eine gute Außenbeleuchtung fehlt

Zum einen erhöhen sich die Stolpergefahr und die Sturzgefahr, wenn der Außenbereich nicht beleuchtet ist. Zum anderen ist die eigene Sicherheit hinsichtlich des Schutzes vor Einbruch oder Überfall eingeschränkt. Kommen die Bewohner abends nach Hause und brennt außen kein Licht, dann erkennen sie nicht, ob sich gefährliche Personen hinter Büschen, dem Baum oder der Hausecke verstecken. Immer eine Taschenlampe mit sich zu führen, ist unpraktisch und wird zumeist vergessen. Eine gute Außenbeleuchtung hat gegenüber der Taschenlampe einen weiteren entscheidenden Vorteil: Die Außenbeleuchtung leuchtet große Flächen aus. Kriminelle können sich nicht verstecken, sie werden von den Hausbesitzern und den Nachbarn bereits im Vorfeld gesehen.

Kurz zusammengefasst: Vorteile einer guten Außenbeleuchtung

  • Reduktion der Stolpergefahr und der Sturzgefahr
  • Schutz gegen Einbruch
  • Ausleuchtung des Weges von der Straße zum Haus
  • Reduktion des Risikos eines Überfalls
  • Gartenparty oder kurzer Aufenthalt vor der Tür (Zigarette)

sicherheit-mit-bodeneinbaustrahler

 

Im Dunkeln den Durchblick behalten - Bodeneinbaustrahler sorgen für Sicherheit bei Absätzen und Treppen

Eine leicht erhöhte Holzterrasse ist wunderschön anzusehen, jedoch ist mit der Erhöhung die Tatsache verbunden, dass ein Absatz vorhanden ist. Dieser Absatz stellt insbesondere im Dunkeln eine Stolpergefahr dar. Für Abhilfe sorgen Bodeneinbaustrahlen. Sie werden direkt in den Untergrund eingelassen und bringen das Licht genau dorthin, wo es benötigt wird. Hausbesitzer platzieren die Strahler so, dass alle nach außen gerichteten Seiten der Terrasse mit Strahlern abgesichert sind. Nun ist auch im Dunkeln zu erkennen, wo die Terrasse endet und sich der Absatz befindet. Führt von der Terrasse eine Treppe, so können die einzelnen Stufen mit Bodeneinbaustrahlern versehen werden. 

Einbruchsversuche frühzeitig verhindern - Außenwandleuchten mit Bewegungsmelder sorgen für Sicherheit

40 Prozent der Täter brechen ihren Versuch ab, wenn sie einen hohen Einbruchsschutz annehmen. Im Dunkeln fühlen sich Einbrecher unbeobachtet. Hausbesitzer sollten daher Außenwandleuchtern mit Bewegungsmelder installieren und dafür sorgen, dass die Einbrecher direkt im Lichtkegel stehen. In einer solchen Situation müssen die Täter mit zwei Dingen rechnen:

1. Sie könnten durch die Hausbewohner oder die Nachbarn entdeckt werden.

2. Es handelt sich nicht um die einzige Sicherheitsvorkehrung.

Für die potenziellen Einbrecher erhöht sich die Gefahr entdeckt zu werden, sodass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Fortsetzung der Tat absehen - was dem Schutz der Hausbewohner dient.

gartenstrahler-mit-erdspiess

Gartenstrahler mit Erdspieß eignen sich perfekt für das Ausleuchten von Wegen

Insbesondere geschlängelte Wege von der Straße zum Haus sind im Dunkeln nur schwer zu erkennen. Es besteht die Gefahr, vom Weg abzukommen oder über die Seitensteine zu stolpern. Abhilfe schaffen Gartenstrahler mit Erdspieß. Sie werden seitlich vom Weg in die Erde gesteckt und markieren auf diese Weise die Route bis zum Haus. Ein Pluspunkt: Ein solches Lichtspiel sieht romantisch und edel aus, was Hausbesitzern viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Nicht nur der Weg durch den Vorgarten lässt sich auf diese Weise ausleuchten - die Gartenstrahler mit Erdspieß können auch als dekorative Elemente im Hauptgarten eingesetzt werden, um beispielsweise den Weg rund um den Teich oder zum Gartenhaus zu beleuchten. Auf diese Weise sind Wege und Strukturen auch im Dunkeln gut zu sehen.

Die IP-Schutzklasse - wichtig bei der Auswahl der Beleuchtung

Die Außenbeleuchtung ist Regen, Schnee und vielen weiteren Wettereinflüssen ausgesetzt. Elektrizität und Wasser vertragen sich bekanntlich nicht gut - sofern kein entsprechender Schutz vorgesehen ist. Käufer erkennen die Eignung der Beleuchtung für den Außenbereich an der IP-Schutzart. Die Produkte müssen wasser- und schmutzdicht sein, dann sind sie für den Außenbereich geeignet.

Nicht immer ist der Kauf der höchsten IP-Klasse erforderlich. Die folgende Tabelle gibt an, wann welche IP-Schutzklasse ausreichend ist:

IP23: Die Beleuchtung ist sprühwassergeschützt. Sie eignet sich für die Anbringung an Eingangstüren und im Vordach.

IP44: Die Beleuchtung ist gegen allseitiges Spritzwasser geschützt. IP44 wird beispielsweise bei Wandeinbauleuchten und Hausnummernleuchten benötigt.

IP65: Bodeneinbauleuchten unter dem Vordach sollten über diese IP-Schutzklasse verfügen. Ebenso notwendig ist diese IP-Schutzklasse bei Flutlichtscheinwerfern im Garten. Strahlwasserfestigkeit liegt vor.

IP69: Die Beleuchtung eignet sich für jedwede Situation. Sie ist absolut dicht gegen Wasser. Selbst das Reinigen mit Hochdruck- und Dampfstrahlern ist möglich.

Die perfekte Kombination: Leuchte und Bewegungsmelder

Um den Strombedarf zu reduzieren, sollten die Leuchten nur angeschaltet sein, wenn sie benötigt werden. Mittels Bewegungsmeldern lässt sich dieses Ziel erreichen. Bei der Auswahl geeigneter Produkte ist die Sensitivität wichtig: Die Leuchten sollen genau dann angehen, wenn es gewollt ist und nicht beispielsweise bei einer vorbeilaufenden Katze oder dem Blätterwirbel. Bei hochwertigen Produkten kann die Sensitivität eingestellt werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.